Der Deutschherrenklub (DHK) und dessen Denkfabrik Institut für Zeitgeschichte, Agitation & Nationalpatriotismus (IZAN) kämpfen seit 21 Jahren für eine bessere Welt!



Pro domo

Gründungsgremium: Deutschherren-Stammtisch

Gründungsdatum: 5. Juli 2000

Gründungsort: Berlin, Deutschland

Farben: Blau-Gold, Glanz der Seele & des Geistigen

Wahlspruch: Sehen, ohne gesehen zu werden!

Grundsatz: Viribus unitis! / SI VIS PACEM, PARA BELLUM!

Über unseren Weltnetzauftritt

Aufgrund der ständigen Löschung unserer Netzseiten (zuletzt am 29. August 2012) durch die jeweiligen Betreiber (stets nach Druck durch staatliche Stellen der Nachkriegs-BRD) bitten wir um Verständnis, daß diese Präsenz nur notwendige Informationen enthält.

Schon Ende 2004 / Anfang 2005 wurde unsere Netzpräsenz www.deutschherrenklub.de von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) indiziert und der Liste C hinzugefügt. Derartige Zensur und Willkür sind äußerst schmerzlich, aber vorübergehend unumgänglich. Unsere Gesinnung wird durch dieses Unrecht bestätigt und unser Handeln bestärkt.

12 Jahre Netzaktivität mit über 21 MILLIONEN Zugriffen aus über 45 Herren Länder (Stand: 2012) stellte einen beachtlichen, nachahmungswürdigen Erfolg dar, welcher unsere Kritiker wohl wahnsinnig gemacht haben könnte.

Wir hoffen, bald wieder ausführlicher „online zu sein und verbleiben, vorerst, mit einem inbrünstigen und ewigen

ES LEBE DEUTSCHLAND

Ihr
Deutschherrenklub
Das Triumvirat

                  

Sehen, ohne gesehen zu werden!

Der Deutschherrenklub ist eine überparteiliche, unabhängige, exklusive, pangermanische Vereinigung von Nationalapologeten, deren selbstauferlegter politischer Auftrag keiner näheren Erläuterung bedarf. Wir sind der transzendentalen Idee des ewigen Zustandes der Deutschheit verpflichtet, denn die Deutschheit ist unser Reich. Wir sind konservativ im Sinne des Bewahrens, innovativ im Sinne des modernen Handelns und freiheitlich im Sinne des unbegrenzten Geistes, ohne die Schwäche des unkritischen Nihilismus.

Der Deutschherrenklub besteht aus drei Komponenten:

1) Der Innere und Mittlere Kreis werden von einem Triumvirat geführt. Mindestvoraussetzung für *Anwärter auf Mitgliedschaft des DHK ist die Immatrikulation an einer Hochschule ggf. Fachhochschule (ggf. gleichwertige Fähigkeiten), vorzugsweise Hochschulabschluß bzw. gleichwertiges Diplom. Aufwendige Sicherheitsüberprüfungen (Referenzen, Charakter usw.) während der Bewährungszeit bestimmen aber die eigentliche Aufnahme.

*Der Deutschherrenklub bittet Sie, vorübergehend keine Bewerbungen mehr zu schicken, die Warteliste für die Anwartschaft ist lang und ausgiebig. Anwärter auf Mitgliedschaft werden nach Recherche und Empfehlung handverlesen und ggf. kontaktiert zwecks weiterer Erörterung. Wir bitten um Verständnis und hoffen trotzdem auf Ihre Unterstützung in Form von Informationen und finanzieller Förderung.

2) Der Äußere Kreis (Nicht-Mitglieder), I. Klasse, besteht aus Zuarbeitern und Informationsquellen, welche sich regelmäßig einbringen.

3) Der Äußere Kreis (Nicht-Mitglieder), II. Klasse, besteht aus Zuarbeitern, Informationsquellen und einem Förderkreis, welche sich sporadisch einbringen.

- Verschwiegenheit und Verborgenheit sind unsere Stärken. Nicht als Selbstzweck, sondern zum Schutz der Gemeinschaft und unserer Informationsquellen.

- Öffentliche Veranstaltungen als Organisator und weitere Profilierungsmaßnahmen lehnen wir ab. Die Teilnahme an vaterländischen Veranstaltungen befürworten wir ausdrücklich.   

- Der Deutschherrenklub fordert die vollständige, bedingungslose Trennung von Staat und Religion. Glauben ist Privatsache. Fremdländische Konfessionen und deren Praktiken außerhalb der eigenen vier Wände lehnen wir kategorisch ab.

- Wir verpflichten uns, alle patriotischen Vereinigungen, welche im Sinne der demokratischen (Volksherrschaft) Grundwerte agieren, zu unterstützen und mit strategischen Informationen sowie taktischen Vorschlägen zu bedienen – unabhängig von subjektiver Wertung und nach eigenem Ermessen bezüglich der Eignung des Empfängers.

- Auch deshalb akzeptieren wir nur freiwillig erbrachte Zuwendungen, ohne Anspruch auf Gegenleistung.

- Wir offenbaren uns nur begrenzt durch dieses Forum, welches uns das Internet bietet. Wir müssen Informationsgebern und Zuarbeitern diese Möglichkeit anbieten, ein wenig über uns zu erfahren. Verwertbare Informationen aller Art, auch anonyme, werden von uns an fähige, kompetente Organisationen weitergegeben. Informationsquellen werden diskret und vertraulich behandelt.


Mögen Ruhm, Anerkennung und Dank an die anderen gehen, wir haben Selbstlosigkeit auf unsere Fahne geschrieben – die wirksamste Art des politischen Agierens. Bis jetzt erzielte und zukünftige Erfolge können und werden wir nicht preisgeben! Die dadurch fehlende „Öffentlichkeitsarbeit" mindert nicht unsere Seriosität und Ehrbarkeit!



„Zu fürchten haben wir jetzt eigentlich nichts mehr, alles zu hoffen! In diesem Zustand ist alles, was geschieht, jede neue Bewegung, jeder neue Stoß in der politischen Welt ein Prinzip neuer Hoffnung. So gehe ich jetzt mehr als je der Zukunft mutigen Schrittes entgegen."

Carl von Clausewitz
16. 4. 1812
 

                                                                                         

Brüderliche Grüße gehen an folgende Herren:

Andreas Hühn
Manuel Ochsenreiter (ᛣ 2021)
Günter S.
Bodo Wendland
Mirko S.
Hans-Ulrich K.
H. Mende
Leo R.
Jan Keller (Strausberg)
Andreas L.
Dr. Michael K.
Dr. Fritz S.
Wolfram Nahrath
Andreas Ramm
Andreas Geithe
Steffen K.
Björn Clemens
Steffen Kotré
Jens Winzentsen
Günter Deckert (ᛣ 2022)

Insbesondere herzliche Grüße und ein großes Dankeschön
für die selbstlose Unterstützung gehen unter anderem an:


- Frau Jana L.,
- Frau Isis Czirr, geb. Forberg (ᛣ)
- Herrn Mark Schröer
- Harri Glowania (ᛣ)
- Albrecht Reither (Berlin)
- Jasmine Eminger (Schweiz)
- Prof. Dr. W. R. (ᛣ)
- Ramona Noak (Ludwigslust)
- Ehepaar Riedel (ᛣ; Franken)
                       ~ Viribus unitis ~

 

 

Erstellen Sie eine kostenlose Website mit Yola